✰ Trusted Shops Sicherheit   ✰ Flexibel & sicher bezahlen   ✰ Sicherer Einkauf dank SSL-Verschlüsselung   ✰ Kostenfreier Paketversand in DE ab 150 € , AT ab 200 €

Einzäunung oder Auszäunung von Tieren

14.04.2019 15:34

Um Tiere zu kontrollieren oder abzuwehren sind unterschiedliche Konzepte an Elektrozäunen notwendig

Elektrozäune können dazu verwendet werden, Tiere einzuzäunen oder abzuwehren. Je nach Tierart und Funktion sollte der Planung des Zaunes daher ein anderes Konzept zu Grunde gelegt werden. Die Zäune unterscheiden sich dadurch je nach Sinn und Zweck vor allem in der Höhe und der Anzahl der Drähte.

Grundsätzlich ist es einfacher Tiere einzuzäunen, da der Weidezaun für diese nach einer gewissen Zeit eine natürliche Grenze darstellt, die sie respektieren. Tiere die ausgezäunt werden sollen, um damit Pflanzen oder andere Tiere zu schützen, werden sich jedoch immer wieder dem Zaun nähern. Daher ist es wichtig, dass der Zaun zum einen stabil ist, zum anderen aber auch mit einem leistungsstarken Elektrozaungerät verbunden ist. So erhalten die Tiere einen eindrücklichen Stromschlag und werden die Grenze in Zukunft respektieren.

Bei der Umzäunung von Tieren muss auf deren Größe und Sprungkraft geachtet werden

Nicht alle Tierarten können mit dem gleichen Elektrozaun eingezäunt werden. Abgesehen davon, dass je nach Tierart unterschiedlich leistungsstarke Elektrozaungeräte verwendet werden müssen, variieren die Weidezäune auch hinsichtlich Höhe und Anzahl der Drähte. Die Höhe richtet sich vor allem nach der Größe der einzuzäunenden Tiere und deren Sprungkraft. So muss beispielsweise für Kühe nur ein etwa ein Meter hoher Zaun aus zwei Drähten gebaut werden. Kleinpferde dagegen brauchen schon einen zwei- bis dreidrähtigen Weidezaun mit 120 Zentimeter Höhe, Großpferde sogar rund 140 Zentimeter Höhe. Kleine, aber sprungstarke bzw. flugfähige Tiere wie Ziegen oder Geflügel benötigen nicht nur hohe Elektrozäune, sondern auch mehrdrähtige Konzepte. So werden für Ziegen beispielsweise vier- bis sechsdrähtige Elektrozäune mit über einem Meter Höhe notwendig. Auch Geflügel benötigt drei- bis vierdrähtige Weidezäune mit rund einem Meter Höhe.

Bei der Planung eines Weidezaunes sollten Sie daher immer auf die spezifischen Eigenschaften Ihrer Tiere achten und den Weidezaun mit Blick auf Höhe, Anzahl der Drähte und eventuell auch Stromstärke anpassen.

Elektrozäune zur Abwehr von Tieren sollten mit leistungsstarken Elektrozaungeräten verbunden werden

Selbstverständlich können Weidezäune aber auch dazu genutzt werden Tiere auszuzäunen. Dabei werden andere Aspekte wichtig, als bei der Einzäunung. Trotzdem gilt auch hier, dass Sie sich genau Gedanken machen sollten, welche Tierart abgewehrt werden soll.

Elektrozäune zum Schutz gegen Schwarzwild bestehen meist aus zwei bis drei Drähten mit einer Höhe von rund 70 Zentimetern. Rotwild dagegen benötigt fünf Drähte und eine Höhe von bis zu 150 Zentimetern. Diese Höhe ist deren Sprungstärke geschuldet. Wollen Sie Ihren Garten oder ihr Gemüsebeet vor Hasen und Kaninchen schützen benötigen Sie einen Elektrozaun von etwa 50 Zentimetern Höhe. Bei diesen Tierarten ist es darüber hinaus ratsam einen Draht auf dem Boden zu verlegen, um so ein Untergraben des Weidezaunes zu verhindern.

Bei der Auszäunung werden generell stärkere Elektrozaungeräte verwendet, damit die auszugrenzenden Tiere einen eindrücklichen Stromschlag erhalten und danach die Grenze respektieren.

Weidezaunband, Weidezaungerät & Co. online kaufen auf weidebau.de

Auf weidebau.de finden Sie alles, was Sie zu Ein- bzw. Auszäunung von Tieren benötigen. Ob Weidezaungerät, Weidenetz, Weidezaunband, oder sonstiges Weidezaunzubehör - in unserem Online Shop werden Sie sicher fündig!